von Patrick Müller

Eifel-Mosel-Cup 2017: Verändertes Konzept

Mit einem leicht veränderten Konzept wagt der traditionsreiche Eifel-Mosel-Cup in diesem Jahr eine kleine Abwechslung. Im Hauptrennen für alle Altersklassen ab U19 haben die Organisatoren die Rennzeit auf 3 Stunden angehoben und wollen, anders als in der Vergangenheit, ihre Rennen auch für 2er/3er Teams attraktiv machen. Ziel ist es, mehr Leute, vor allem auch Hobbyfahrer und Freizeitsportler, für den Bikesport zu interessieren.

Der erste Lauf fand am Ostersamstag (15.04.2017) in Fell statt. Für uns am Start waren Hendrik Odendahl und Tobias Schuster in der U15, Aimee Dillschneider in der U13/U15w sowie Daniel Klein und Patrick Müller bei den Senioren 1. Tobias Schuster konnte bei seinem ersten richtigen Einzelrennen gleich das Podium erobern. Mit Platz 2 in der U15 Kategorie ist ihm ein tolles Rennen gelungen. Grund genug ihm nach dem Rennen noch einen kleinen Rennbericht abzuverlangen:

„Die Strecke war 4,2km lang und ging die meiste Zeit bergauf. Die Strecke war sehr abwechslungsreich, es ging über Schotter und Schiefer sowie 2 schöne Trails. Es gab 2 Rennen: einmal das Jugendrennen bei denen die U11,U13 und U15 zusammen starteten. Dann das Hauptrennen an dem die U17 und die Erwachsenen gefahren sind. Beim Jugendrennen starteten 21 Fahrer und beim Hauptrennen 81 Fahrer. Ich persönlich fand die Strecke technisch nicht schwer, aber dafür war die Kondition sehr gefragt, beim vielen Berg hochfahren.“ – Tobias Schuster

Die Ergebnisse im Überblick:

Platz 2 Tobias Schuster (U15)
Platz 5 Aimée Dillschneider (U15/U13w)
Platz 5 Patrick Müller (Sen. 1)
Platz 9 Hendrik Odendahl (U15)
Platz 12 Daniel Klein (Sen. 1)

Zurück

Unsere Partner


Close Window